News – 18.08.2020

Mehr Entrepreneurship

Böllhoff schafft Raum für digitale Innovationskultur und gründet
​​​​​​​Corporate-Venture-Einheit



Ein Schritt in die digitale Zukunft

Wir haben eine eigenständige Innovations- und Investmentgesellschaft gegründet: die Archimedes New Ventures. Ziel der Gesellschaft ist es, neue digitale Geschäftsmodelle zu entwickeln und so die digitale Transformation unseres Unternehmens voranzutreiben.

Seit Juli 2020 läuft der operative Betrieb unter der Leitung von Geschäftsführer Marcel Rösner. Das erste eigene Start‑up innerhalb der Gesellschaft arbeitet bereits an einer KI‑basierten Cloud‑Lösung, welche Ingenieure bei der Suche nach passenden Verbindungselementen unterstützen soll.

 

Digitalberater für die gesamte Unternehmensgruppe

Zukünftig bündelt die Archimedes New Ventures alle Digitalaktivitäten innerhalb unserer Unternehmensgruppe. Mit der Entwicklung neuer digitaler Geschäftsmodelle soll die Corporate‑Venture‑Einheit weitere Betätigungsfelder für unser Unternehmen erschließen. „Der Leitsatz bei der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle ist: so nah an unserem Kerngeschäft – der Verbindungstechnik – wie möglich, zugleich aber so disruptiv wie nötig“, sagt Michael W. Böllhoff. Die Archimedes New Ventures ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Böllhoff Gruppe. Insgesamt sind fünf Mitarbeiter in der neu gegründeten Gesellschaft beschäftigt.

„Einerseits entwickeln wir eigene Ideen und Konzepte, andererseits fungieren wir als Digitalberater für die gesamte Unternehmensgruppe“, beschreibt Marcel Rösner, Geschäftsführer der Archimedes New Ventures, die tägliche Arbeit. „Wir vermitteln Kreativmethoden im Unternehmen, zum Beispiel Design Thinking, und unterstützen Kolleginnen und Kollegen dabei, erfolgversprechende Ideen weiterzuentwickeln, indem wir diese testen und validieren.“ Aus diesem Ansatz ist bereits das unternehmenseigene Start‑up Joinect entstanden. Joinect entwickelt derzeit eine KI‑basierte Cloud-Software, welche Ingenieuren die Auswahl des geeigneten Verbindungselements für den eigenen Anwendungsfall erleichtert.
​​​​​​​

Förderung von externen Start‑ups

Neben unternehmensinternen Ideen fördert die Archimedes New Ventures zudem vielversprechende externe Start-ups. Aktuell investiert die Gesellschaft in das junge Unternehmen Additive Marking aus Paderborn, einen Anbieter von digitalen Produktkennzeichnungslösungen für den 3D‑Druck. „Die Zahl der 3D-gedruckten Bauteile wächst stetig. Für Unternehmen wird es daher immer wichtiger, diese Bauteile eindeutig markieren und über den gesamten Produktlebenszyklus verfolgen zu können“, schildert Marcel Rösner die Idee hinter dem Start‑up. „Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle wie dieses sind es, die wir in der Archimedes New Ventures identifizieren und weiter vorantreiben möchten.“
​​​​​​​

Internes Projekt als Grundstein

Die Archimedes New Ventures ist aus dem 2019 gestarteten Pilotprojekt Bluefield Pioneers erwachsen. In dem Projekt wurde ein ausgewählter Mitarbeiterkreis methodisch geschult und erarbeitete über einen Zeitraum von einem Jahr digitale Ideen und Geschäftsmodelle – in Zusammenarbeit mit externen Experten des Bielefelder Beratungsunternehmens minds and maker, ehemals Startup Landschaft. Nach dem erfolgreichen Verlauf des ersten Bluefield-Projekts soll im Herbst 2020 ein zweiter Durchlauf beginnen. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind unsere wichtigsten Innovationsmotoren“, betont Wilhelm A. Böllhoff. „Daher möchten wir sie auch weiterhin stark in die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle einbinden.“

Marcel Rösner (Mitte), Geschäftsführer der Archimedes New Ventures, mit Wilhelm A. Böllhoff und Michael W. Böllhoff  (v. l. n. r.), geschäftsführende Gesellschafter der Böllhoff Gruppe

Marcel Rösner (Mitte), Geschäftsführer der Archimedes New Ventures, mit Wilhelm A. Böllhoff und Michael W. Böllhoff (v. l. n. r.), geschäftsführende Gesellschafter der Böllhoff Gruppe