eShop

Erfolgsstories

ARIS

Für einen neu entwickelten Raketenhybridmotor setzt ein Schweizer Studententeam auf unseren HELICOIL® Screwlock.

Eine Rakete wird in den Weltraum geschossen

Unendliche Weiten – mit ARIS und Böllhoff in den Weltraum

Seit September 2021 konstruiert und baut ein studentisches Team der Akademischen Raumfahrt Initiative Schweiz (ARIS) einen Hybridmotor, der in eine Höhenforschungsrakete eingebaut wird. In diesem neu entwickelten Antrieb sorgt der Gewindeeinsatz HELICOIL® Screwlock für hochfeste Gewinde.

Ausgangssituation

Das Projekt ASTREA 2022 – ein sicherer und zuverlässiger Raketenantrieb

Dieser Hybridmotor soll in die Höhenforschungsrakete HELVETIA, einem weiteren Projekt der ETH Zürich, eingebaut werden. 

Das Hauptziel besteht darin, die Triebwerkseffizienz gegenüber der vorherigen Ausführung zu verbessern. Durch Gewichtseinsparung und Änderung des Verbrennungsverhaltens wird ein höherer spezifischer Impuls erreicht. Der ASTREA-Hybridmotor soll mit einer Kombination aus Lachgas und Acrylnitril-Butadien-Styrol einen Durchschnittsschub von 6.000 N erzeugen. Nach einer Brenndauer von nur circa 7 Sekunden hat der Motor einen Gesamtimpuls von 40.960 N erzeugt – genug, um eine Nutzlast von 4 kg auf 30.000 Fuß zu befördern.

Das Studententeam ASTREA
Das Studententeam ASTREA

Der neu entwickelte Hybridmotor besteht aus mehreren Subsystemen wie beispielsweise einem Tank und einer mobilen Füllstation, einem Datenerfassungs- und Kontrollsystem, einer Brennkammer und einem Einspritzventil. Letzteres zerstäubt das Oxidationsmittel Lachgas von einer Flüssigkeit zu einem feinen Nebel, der anschließend in die Brennkammer eingespritzt wird. So kann das Lachgas leichter mit dem Brennstoff reagieren. Um den dort entstehenden Druck standzuhalten, müssen Stahlschrauben in das aus Aluminium bestehende Injektorbauteil eingesetzt werden. Jedoch verursacht die Verbindung von Stahl und Aluminium oftmals Kontaktkorrosion. Dies führt zu kaputten Gewinden und beschädigt resultierend das gesamte Bauteil. Um dieser Situa-tion vorzubeugen, ist eine hochbelastbare und verschleißfeste Gewindeverstärkung erforderlich. 

Lösung

HELICOIL® Gewindeeinsätze

Gewindeverstärkung ist seit über 65 Jahren untrennbar mit HELICOIL® verbunden. Überall dort, wo Werkstoffe geringer Scherfestigkeit (z. B. Aluminium, Aluminium-Magnesiumlegierungen und faserverstärkte Kunststoffe) verwendet werden, kommen HELICOIL® Gewindeeinsätze zum Einsatz. Sie erfüllen die Anforderungen nationaler Normen, Luftfahrtnormen und Militärstandards.

HELICOIL® Plus Screwlock Gewindeeinsatz
HELICOIL® Plus Screwlock Gewindeeinsatz
HELICOIL® Plus Screwlock Drahtgewindeeinsätze für Metalle mit schraubenklemmender Wirkung

Ergebnis

Belastbarkeit und Präzision in Hochform

Der Gewindeeinsatz HELICOIL® Screwlock aus rhombisch profiliertem Draht ist zu einer federnden Wendel geformt. Er sorgt für hochfeste Gewinde und besitzt zusätzlich einen klemmenden Bereich zur Schraubenverliersicherung. Die Stahlschrauben können einfach eingedreht werden. Der Verschleiß des Mutterngewindes ist selbst bei häufiger Benutzung ausgeschlossen und garantiert so die Langlebigkeit des Bauteils. Aktuell werden 12 HELICOIL® Screwlock mit der Abmessung M 8 in den Antrieb der Hybridrakete verbaut.

Kundennutzen 

  • Hochbelastbar 
  • Hohe Gewindetragfähigkeit 
  • Verschleißfest; geringe und konstante Gewindereibung 
  • Korrosions- und temperaturbeständig 
  • Schraubensichernd 
  • Kostensparend 
  • Sitzfest 
  • Qualitäts- und wertsteigernd
     
Brenntest des ASTREA Hybridmotors
Brenntest des ASTREA Hybridmotors

Spaceport Cup America 2022

Der Spaceport America Cup in New Mexico (USA) ist der weltweit größte Universitätswettbewerb für Raketentechnik. Jedes Jahr versammeln sich mehr als 1.700 Studenten in über 150 Teams aus der ganzen Welt und versuchen, mit ihren entwickelten Raketen Höhen von 10.000 und 30.000 Fuß zu erreichen. 
In diesem Jahr fand der Wettbewerb vom 21. – 25. Juni statt und das ARIS-Team startete in der höchsten Kategorie „Hybrid SRAD 30.000 Fuß“ – und sie haben es geschafft. Die Rakete erreichte sogar eine Höhe von 33.800 Fuß. Herzlichen Glückwunsch an das Team.
 

Erfolgreicher Start der HELVETIA-Rakete beim Spaceport America Cup 2022
Erfolgreicher Start der HELVETIA-Rakete beim Spaceport America Cup 2022

Wir beraten Sie gerne

Haben Sie Fragen oder ein aktuelles Projekt?

Lassen Sie es uns gerne wissen - wir melden uns bei Ihnen

Ihr Kontakt zu uns