eShop

Einbetten in Kunststoff

AMTEC®

Einbauverfahren für das Einbetten von AMTEC® Gewindeeinsätzen in Kunststoff

AMTEC® HITSERT 2 Gewindeeinsatz für Kunststoffe

Hochbelastbare Gewindeeinsätze für Kunststoffteile

AMTEC® bedeutet "After Moulding TEChnology"

Der Begriff steht für den Einbau von Messing Gewindeeinsätzen in Kunststoffbauteile nach dem Entformen.

Pluspunkte

Vorteile AMTEC®

  • Kürzere Spritzzyklen

    Kein Zeitverlust. Der Spritzgussvorgang erfolgt automatisch und ohne Einlegen von Metallteilen.

  • Keine Beschädigung der Spritzgussform

    Sichere Produktion. Ohne Metallteile, die herausfallen können.

  • Sichere, spannungsarme Verankerung

    Hohe Auszugs‑ und Torsionswerte. Durch das Einbauen mit Wärme ergibt sich beim Abkühlen ein spannungsarmer Festsitz.

Verfahren und Prinzip

Hochbelastbare und verschleißfreie Gewinde

Kunststoffe sind aus der modernen Leichtbauwelt nicht mehr wegzudenken. Sie erobern immer mehr Einsatzbereiche. Die große Flexibilität bei der Verarbeitung und der Bauteilgestaltung führt dazu, dass metallische Werkstoffe im zunehmenden Maße durch Kunststoffe ersetzt werden. Wegen ihrer ausgezeichneten mechanischen Eigenschaften, ihrem geringen Gewicht und der günstigen Herstellungskosten sind Kunststoffe ein elementarer Bestandteil der heutigen Industrie.

Unter dem Namen AMTEC® bieten wir Ihnen Gewindeeinsätze und die entsprechende, Verarbeitungssysteme für die After Moulding Technology. Diese Gewindeeinsätze sind speziell für den Einbau nach dem Entformen – after moulding – konzipiert. Das Ergebnis sind verschleißfreie, belastbare Gewinde für Ihre hochwertigen Kunststoffteile.

AMTEC®
HITSERT® 2 Gewindeeinsatz eingebaut im Anschnitt

Haben Sie noch Fragen?

Wir sind für Sie da

Sie haben Fragen zu unseren Produkten oder Services? Unser Team berät Sie gerne.

Kontaktieren Sie uns

FINDEN SIE DIE RICHTIGE LÖSUNG FÜR IHRE ANWENDUNG

AMTEC® Einbauverfahren

Wir bieten verschiedenste Warmeinbaumaschinen sowie manuelle und semi‑automatische Einbauwerkzeuge an.

Heizelement-Schweißverfahren (HES)

Beim HES handelt es sich um ein bewährtes Verbindungsverfahren zum Einbetten metallischer Gewindeeinsätze in thermoplastische Formteile. Während des einphasigen Prozessablaufs wird die Kontaktwärme über den metallischen Einsatz auf die Fügezone des Kunststoffes übertragen. Während des Aufschmelzens des Kunststoffes im Bereich der Kontaktfläche erfolgt der Fügeprozess, bei dem die plastifizierte Masse in definierte Vertiefungen und Hinterschnitte verdrängt wird, so dass eine formschlüssige Verbindung entsteht.

Geeignet für

  • HITSERT® 2
  • HITSERT® 3
  • SONICSERT®

Elektromagnetisches Widerstandsschweißen (EWS)

Das EWS ist ein von der Firma KVT Bielefeld GmbH entwickeltes Fügeverfahren für Verbindungen aus Metall und thermoplastischem Kunststoff. Dabei wird der Gewindeeinsatz durch ein elektromagnetisches Wechselfeld berührungslos erwärmt und die Kontaktfläche des Kunststoffteiles plastifiziert. Während des gleichzeitig erfolgenden Fügeprozesses wird das aufgeschmolzene Material in Vertiefungen und Hinterschnitte gedrängt.

Die Erwärmung metallischer Elemente beliebiger Größe erfolgt innerhalb kürzester Zeit (ca. 2 – 6 Sek.). Nach dem Abschalten der Energie erfolgt das beschleunigte Erkalten der Schmelze – so wird eine Einbaugenauigkeit bis zu 0,05 mm ermöglicht.

Geeignet für

  • HITSERT® 2
  • HITSERT® 3
  • SONICSERT®

Ultraschallschweißen (USS)

Beim USS handelt es sich um ein Verfahren, das ursprünglich zum Fügen thermoplastischer Kunststoffteile entwickelt wurde. Hierbei wird das Kunststoffmaterial durch die Grenzflächenreibung und Schwingungsabsorbation der zu verbindenden Teile innerhalb kürzester Zeit plastifiziert. Anschließend erfolgt der Fügeprozess. Die erforderliche Energie wird im Ultraschallgenerator als Wechselspannung erzeugt, in mechanische Schwingungen (20 – 40 kHz) konvertiert und anschließend mittels Schwingwerkzeug (Sonotrode) eingeleitet. Beim Einbetten von Gewindeinserts (metallische M2 – M6) in thermoplastischen Kunststoff wird das aufgeschmolzene Material in Vertiefungen und Hinterschnitte verdrängt.

Geeignet für

  • SONICSERT®

Expansionsverankern

Beim Einbau des Gewindeeinsatzes in die Aufnahmebohrung wird der Kreuzrändelbereich durch die nach unten gedrückte Spreizplatte aufgeweitet und verankert sich dadurch in der Bohrungswandung.

Geeignet für

  • EXPANSIONSERT 1
  • EXPANSIONSERT 2
  • SPREDSERT® 1
  • SPREDSERT® 2
  • SPREDSERT® with retaining flange
  • QUICKSERT® Expansion (type 1230)

Selbstschneidendes Eindrehen

Die Gewindebuchse wird mittels rotierender Spindel eingedreht.

Geeignet für

  • QUICKSERT®
  • QUICKSERT® Hex
  • QUICKSERT® Plus

Interessiert?

AMTEC® Gewindeeinsätze jetzt online bestellen

Im eShop finden Sie aktuelle Informationen zu Preis und Verfügbarkeit, technische Datenblätter und CAD-Downloads sowie unser vielseitiges Sortiment aus Markenprodukten und Normteilen.

Zum eShop

Videos

Die AMTEC® Technologie

Informativ und mehr

Downloads

Sie interessieren sich für AMTEC®? Weitere Informationen können Sie hier einfach herunterladen.

WIR BERATEN SIE GERNE

Haben Sie Fragen oder ein aktuelles Projekt?

Lassen Sie es uns gerne wissen - wir melden uns bei Ihnen.

Kontaktieren Sie uns