Schraubensicherung

Chemische Gewindesicherungen

Sichern und Dichten von Verbindungen mit Gewindevorbeschichtungen.

Klebend, klemmend, dichtend

Chemische Gewindesicherungen – Die fortschrittliche Lösung für ein hohes Maß an Sicherheit, einfache Verarbeitung sowie effiziente Serienfertigung

Ungesicherte Schraubenverbindungen können bei Vibrationen oder dynamischen, zyklischen Belastungen ihre Vorspannkraft verlieren. Ein fester Zusammenhalt der Bauteile ist dann nicht mehr möglich. Schlimmstenfalls kommt es zu einem kompletten Versagen der Schraubenverbindung. Bei Böllhoff erhalten Sie eine Vielzahl chemischer Gewindesicherungen, die einem solchen Versagen entgegenwirken und unterschiedliche Bedarfe und Anwendungsfälle abdecken.

This product is designed by Böllhoff

Verfahren / Prinzip

Bei chemischen Gewindesicherungen werden die Gewinde entsprechend der geforderten Funktion vorbeschichtet. Es wird unterschieden zwischen mikroverkapselten Vorbeschichtungen, die beim Verschrauben aushärten, sowie Polyamid-Fleck-Vorbeschichtungen, die eine klemmende Sicherungswirkung im Gewinde bewirken.

Anwendungsbereiche

Mit einer chemischen Gewindevorbeschichtung kann jedes Gewinde beschichtet werden, unabhängig von Form und Größe und ob Norm‑ oder Zeichnungsteil. Ein breites Temperaturfeld sowie eine Unempfindlichkeit gegen die meisten Öle und Fette führt zu einem breiten Anwendungsfeld für diese Produkte. 

Produktvorteile
  • Hohe und zuverlässige Sicherungs‑ bzw. Klemmwirkung
  • Einfache, betriebssichere Montage
  • Dichtend
  • Keine Veränderung in der Geometrie der Komponenten
  • Demontierbar

Produktvorteile

Es gibt viele gute Argumente für unsere Produkte.

Erfahren Sie mehr über Stärken und Möglichkeiten. Punkt für Punkt.

Zuverlässig und betriebssicher

Hohe Sicherheit, kein Vergessen der Sicherungsscheibe oder des anaeroben Klebstoffs möglich.

Reduzierung der Montagezeiten

Keine zusätzliche Montage eines Dicht‑ und Sicherungselementes erforderlich.

Problemlos in Serienfertigung

Reproduzierbare, definierte Montagewerte sowie einfache problemlose Lagerhaltung.

Gut integrierbar

Es sind keine Änderungen in der Geometrie nötig, kann in bestehende Anwendung integriert werden.

Spezielle Abstimmung auf Kundenanwendung

Individuelle Beschichtungen möglich, je nach Anforderung und Kundenwunsch.

Detailbeschreibung

 

Gewindevorbeschichtung

Als Alternative zu anaeroben Klebstoffen bietet Böllhoff vorbeschichtete chemische Gewindesicherungen, die klebend, klemmend und dichtend sein können. Die Vorbeschichtung hat den Vorteil, dass sie nicht manuell während der Montage, sondern vor der Auslieferung prozesssicher auf den Verbindungselementen aufgebracht wird. Die chemischen Gewindesicherungen werden unterschieden in klebende mikroverkapselte sowie klemmende Polyamid-Beschichtungen.

Position der chemischen Gewindesicherung mit Detailansicht Mikrokapseln

Position der chemischen Gewindesicherung mit Detailansicht Mikrokapseln

 

Mikroverkapselte Vorbeschichtung

Beim Einschrauben werden die Mikrokapseln durch Druck und/oder Scherbeanspruchung zerstört. Der in den Kapseln enthaltene Klebstoff kommt mit einem Härter in Verbindung. Daraus resultiert eine chemische Reaktion (Polymerisation) und der Klebstoff härtet aus (Stoffschluss). Die gewünschte Sicherungswirkung tritt somit ein und das selbsttätige Losdrehen von Schraubenverbindungen wird durch Verklebung von Bolzen und Mutterngewinde zuverlässig verhindert.

 

Klemmende Gewindevorbeschichtung

Bei der klemmenden Vorbeschichtung wird ein Polyamid-Fleck auf einen Gewindeabschnitt aufgebracht. Der axiale Spielraum zwischen Schrauben‑ und Mutterngewinde wird durch die Beschichtung ausgefüllt und eine hohe Flächenpressung zwischen den gegenüberliegenden unbeschichteten Gewindeflanken erreicht. Resultat ist eine hohe Verliersicherung der Schraube in der Anwendung.

Produktvarianten

Jedes Vorhaben verdient seine ganz eigene Lösung.

Erfahren Sie mehr zu den Produkttypen und finden Sie die richtige Variante für Ihren Anwendungsfall.

(vergl. DIN 267 Teil 27)

Mikroverkapselte Vorbeschichtung

Beim Einschrauben werden die vorab aufgebrachten Mikrokapseln durch Druck und/oder Scherbeanspruchung zerstört. Die gewünschte Sicherungswirkung tritt somit ein und das selbsttätige Losdrehen von Schraubenverbindungen wird durch Verklebung von Bolzen und Mutterngewinde zuverlässig verhindert.

Mehr
(vergl. DIN 267 Teil 28)

Klemmende Gewindevorbeschichtung

Bei der klemmenden Vorbeschichtung wird ein Polyamid-Fleck auf einen Gewindeabschnitt aufgebracht. Der axiale Spielraum zwischen Schrauben‑ und Mutterngewinde wird durch die Beschichtung ausgefüllt und eine hohe Flächenpressung zwischen den gegenüberliegenden unbeschichteten Gewindeflanken erreicht. 

Mehr

Downloads

Mehr erfahren auf einen Klick: unsere Downloads zum Thema.

Sie wollen es bis ins Detail wissen? Laden Sie für weitere Informationen einfach die entsprechenden Broschüren herunter.

Titel Sprache Version Datei Download
Chemische Gewindesicherungen
Klebend, klemmend, dichtend
Deutsch 8225/15.01 275 kB / PDF
Deutsch 8225/15.01 275 kb / PDF

Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.

Mehr zum Thema

Weiter eintauchen in die Welt der Verbindungen?

Hier finden Sie Informationen zu erfolgreichen Anwendungen und verwandten Themen.