Presse – 22.05.2019

HELICOIL® Gewindeeinsätze für Metalle

65 Jahre ein unverwechselbares Original

Ein Gewindeeinsatz aus Edelstahl erobert die Welt.

Vor 65 Jahren nahm Böllhoff die Produktion eines Produktes auf, das wie kein zweites den Aufstieg des Familienunternehmens ganz wesentlich bestimmte: HELICOIL®. Heute ist die Produktmarke weltweit bekannt und Marktführer für Gewindeeinsätze in den USA, Lateinamerika und Europa.

Böllhoff Parabel

 

Belastungswunder

65 Jahre HELICOIL®, das sind 65 Jahre Innovationsleistung rund um ein Hightech-Produkt. Im Kern unverändert geblieben ist die Funktionalität. Damals wie heute sorgt der Gewindeeinsatz für hochbelastbare Verbindungen in Werkstoffen geringer Scherfestigkeit wie Aluminium, Magnesium oder auch in faserverstärkten Kunststoffen wie Kohlefaser-Verbundwerkstoffen. Qualitäts- und wertsteigernd – egal, ob zur Panzerung oder bei Reparaturen von Gewinden.

Bauformen, Variantenvielfalt und Montagesysteme sind seit 1954 kontinuierlich optimiert und auf anspruchsvolle Anwendungen zugeschnitten worden.
Heute steht der Name HELICOIL® für eine Hightech-Produktfamilie, die sich durch dauerhafte Verschleißfestigkeit, hohe Oberflächengüte, Korrosions- und Hochtemperaturbeständigkeit sowie wirtschaftliche Verarbeitung in der Serienfertigung auszeichnet.

Aus Grauguss gefertigte Sternmotoren für Flugzeuge, die einen hohen Verschleiß bei der Verschraubung hatten, waren der Grund für die bereits 1938 entwickelten Gewindeverstärkungen, die als HELICOIL® patentiert wurden. Ab 1954 fertigte Böllhoff den HELICOIL® Gewindeeinsatz in Lizenz. Ein Schritt mit wegweisender Bedeutung. Denn damit stieg das Familienunternehmen, das sich bis dato ausschließlich dem Großhandel gewidmet hatte, 1954 erstmals in die eigene Produktion ein.
 

Branchenkenner

Zu den Kunden der ersten Stunde gehörte Volkswagen. Beim Bau des VW Käfer verstärkte HELICOIL® zum Beispiel die Gewinde im Motor. Bis heute ist die Automobilindustrie eine bedeutende Kundengruppe für das Produkt geblieben. Der Gewindeeinsatz kommt dort vorzugsweise in Leichtbauwerkstoffen (Magnesium, Aluminium) zum Einsatz und ist auch in der E-Mobilität kein unbeschriebenes Blatt.

Eine weitere wichtige Branche ist der Maschinenbau. Böllhoff ist Partner nahezu aller großen Druckmaschinenhersteller.
Komplett vertreten auf der HELICOIL® Kundenliste sind die Flugzeugbauer. Es gibt kein modernes Flugzeug, in dem der Gewindeeinsatz nicht vertreten ist, sei es in den Triebwerken, im Interieur oder am Fahrwerk.

Höchste Qualitätsanforderungen stellt auch die Medizintechnik, die HELICOIL® beispielsweise in Dialysepumpen oder Röntgengeräten einsetzt. In Aluminiumgehäusen für Getriebe, Mobilfunkelektronik, in hochwertigen Objektbeleuchtungen und in der Halbleiterindustrie sorgen HELICOIL® Gewindeeinsätze für korrosions- und verschleißfeste Gewinde.
 

Innovationstreiber

Als Marktführer ist HELICOIL® auch gleichzeitig Vorreiter bei der Umsetzung industrieller Anforderungen. So haben Böllhoff Entwicklungsteams die Gewindeeinsätze frühzeitig in Richtung Korrosionsbeständigkeit und Temperaturbelastbarkeit optimiert. Mit dem HELICOIL® Screwlock wurde erstmals am Markt ein Gewindeeinsatz mit integrierter Schraubenklemmung gegen selbsttätiges Losdrehen präsentiert. Da eine zusätzliche Sicherung der Verbindung durch Splinte nicht mehr notwendig ist, sinken die Ein- und Ausbauzeiten und somit die Kosten.

Die Weiterentwicklung der HELICOIL® Classic Variante führte zur HELICOIL® Plus Free Running Version, die sich durch vereinfachten Einbau auszeichnet. Die nächste Innovationsstufe bildete die zapfenlose HELICOIL® Technologie – der HELICOIL® Tangfree. Diese ist zusammen mit den angepassten Einbauwerkzeugen eine optimale Ergänzung zur bestehenden Produktfamilie.

Mit konsequentem Blick auf Wirtschaftlichkeit hat Böllhoff auch die Montagesysteme für die HELICOIL® Produktfamilie stetig weiterentwickelt. Die Lösungen der neuesten Generation erschließen durch hohe Flexibilität sowie schnelle, zuverlässige Verarbeitung erhebliches Rationalisierungspotenzial speziell in der Serienfertigung. Die Palette der Einbauwerkzeuge reicht vom Handgerät bis hin zur Automation.

Und es geht weiter mit HELICOIL® – garantiert. Der Countdown läuft.
 

Global und vor Ort

Das Böllhoff Netzwerk mit 45 Gesellschaften an 39 Standorten in 24 Ländern garantiert die Kompetenz vor Ort. Die Kunden von Böllhoff erwarten globale Präsenz, kombiniert mit schneller Verfügbarkeit und kurzen Wegen. Deshalb betreut die Böllhoff Gruppe den internationalen Kundenkreis in bedeutenden Industriemärkten in enger Partnerschaft mit Vertretungen und Händlern. Als ein international führendes Unternehmen in der Verbindungs- und Montagetechnik ist die Böllhoff Gruppe somit auf allen wichtigen Märkten vertreten.

 

© Böllhoff Gruppe, Bielefeld 2019

Abdruck frei.

 

Verantwortlicher Autor

Annette Löwen
Leitung FAT Marketing Deutschland
Böllhoff Verbindungstechnik GmbH
Telefon +49 521 4482-05
Telefax +49 521 449364
E-Mail presse@boellhoff.com

 

Beleg erbeten an

Böllhoff Gruppe
Corporate Marketing
Anja Felsch
Archimedesstr. 1-4
33649 Bielefeld
Deutschland

Downloads

Mehr erfahren auf einen Klick: unsere Downloads zum Thema.

Sie wollen es bis ins Detail wissen? Laden Sie für weitere Informationen einfach die entsprechenden Broschüren herunter.

Titel Sprache Version Datei Download
Pressetext
.doc / 4.668 Zeichen* Mai 2019 10 kB / ZIP
.doc / 4.668 Zeichen* Mai 2019 10 kb / ZIP
Pressefoto (1)
.jpg / CMYK / 300 dpi Mai 2019 1961 kB / ZIP
.jpg / CMYK / 300 dpi Mai 2019 1961 kb / ZIP
Pressefoto (2)
.jpg / CMYK / 300 dpi Mai 2019 4237 kB / ZIP
.jpg / CMYK / 300 dpi Mai 2019 4237 kb / ZIP
Pressefoto (3)
.jpg / CMYK / 300 dpi Mai 2019 5078 kB / ZIP
.jpg / CMYK / 300 dpi Mai 2019 5078 kb / ZIP

Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.