Direktverschraubung

EJOT ALtracs® Plus

Beanspruchte Bauteile optimal verschrauben. Mit der ALtracs® Plus Schraube für Leichtmetalle.

Mehr Sicherheit für Leichtmetallverbindungen

EJOT ALtracs® Plus hilft, Prozesse zu optimieren und Kosten zu sparen.

Weniger Aufwand, geringere Kosten. Durch den Wegfall bisher notwendiger Arbeitsgänge – Bohren, Gewindeschneiden, Reinigen – und die Optimierung von Werkzeugbeschaffung, Lagerhaltung und Taktzeiten, ergibt sich ein Einsparpotenzial von bis zu 30 Prozent. Nicht ohne Grund nimmt die Bedeutung gewindefurchender Schrauben am Markt stetig zu.

Verfahren / Prinzip

Eine direkte Verschraubung, die ohne zusätzlichen Gewindeschneidprozess Bauteile sicher und langanhaltend verbindet, ist mit dem Prinzip der EJOT ALtracs® Plus möglich. Der Verzicht auf vorheriges Einbringen eines Regelgewindes spart zusätzliche Werkzeugkosten und Zeit.

Anwendungsbereiche

Dünner, leichter, besser verbunden. EJOT ALtracs® Plus sind überall dort zu finden, wo Leichtmetalle prozesssicher, schnell und wirtschaftlich verschraubt werden müssen.

Produktvorteile
  • Geringer Vorspannkraftverlust unter hoher dynamischer und thermischer Belastung
  • Sehr gute Vibrationssicherheit ohne zusätzliche Sicherungselemente
  • Hohe Montagesicherheit durch geringe Furchmomente
  • Mehrfache Wiederholverschraubung möglich

Produktvorteile

Es gibt viele gute Argumente für unsere Produkte.

Erfahren Sie mehr über Stärken und Möglichkeiten. Punkt für Punkt.

Leichtbaueignung

Die optimierte Gewindegeometrie der EJOT ALtracs® Plus ermöglicht den Einsatz kleinerer und kürzerer Schraubenabmessungen, bei gleichbleibend hoher Festigkeit.

Hohe Schraubsicherheit

Geringer Vorspannkraftverlust. Hält auch unter hoher dynamischer und thermischer Belastung.

Sehr gute Vibrationssicherheit

Auch ohne zusätzliche Sicherungselemente ist die Verbindung besonders rüttelfest.

Prozesssicherheit

Hohe Montagesicherheit. Dank geringer Furchmomente besonders geeignet für automatische Verschraubungen.

Metrisches Aufnahmegewinde

Mehrfache Wiederholverschraubung möglich. Zudem kann im Servicefall eine metrische Schraube verwendet werden.

Montage

 

Arbeitsschritte

Bei der Montage der EJOT ALtracs® Plus Schraube können im Gegensatz zu metrischen Schrauben Arbeitsschritte eingespart und der Gesamtprozess somit verkürzt werden. Eine wirtschaftlichere Montage wird dadurch möglich.

Arbeitsschritte für die Montage der EJOT ALtracs® Plus

Detailbeschreibung

 

Gewindegeometrie

Mit einem Schrauben-Flankenwinkel von 33° statt 60° erzielt die EJOT ALtracs® Plus eine höhere Verbindungsfestigkeit, da sie die Tragfähigkeit des Muttergewindes geometrisch erhöht. Das kleinere Verdrängungsvolumen der 33° Flanke verursacht geringere Eindrehmomente.

  • Geringe Materialverdrängung durch kleine 33° Flanke
  • Größerer Muttergewindezahn
  • Größere Belastbarkeit jedes einzelnen EJOT ALtracs® Plus Gewindegangs
  • Kürzere Einschraubtiefe möglich
Detailansicht des EJOT ALtracs® Plus Gewindes

EJOT ALtracs® Plus Schraube

Detailansicht des Gewindes

 

33° Gewinde

Eine flache Lastflanke von 22° bewirkt eine große axiale Kraftkomponente (Vorspannkraft) und eine geringe Radialspannung. Die 11° Rückflanke verhindert ein zu frühes Versagen der Gewindeflanke bei hohen Vorspannkräften. Die Zahnfußverstärkung stellt eine stabile Anbindung der Gewindeflanke an den Schraubenkern dar.

  • Kleine Lastflanke von 22° erzeugt hohe Vorspannkraft
  • Zusätzliche Stabilität durch Rückflanke von 11° zur Aufnahme hoher Vorspannkraft
  • Stabile Anbindung der 33° Gewindeflanke an den Schraubenkern durch Zahnfußverstärkung
Gewinde der EJOT ALtracs® Plus Schraube im Detail

EJOT ALtracs® Plus Schraube

Gewinde im Detail

 

Zum Vergleich: 60° Gewinde

  • Kleinerer Muttergewindezahn als bei EJOT ALtracs® Plus
  • Geringere Belastbarkeit jedes einzelnen Gewindegangs
  • Größere Einschraubtiefe notwendig
Gewinde einer Schraube mit 60° Flankenwinkel im Detail

Gewinde einer Schraube mit 60° Flankenwinkel im Detail

 

Metrische Kompatibilität

Die EJOT ALtracs® Plus formt bei der Montage ein Gewinde, welches für metrische Schrauben wiederverwendet werden kann. Sollte es zu einem Reparatur- oder Servicefall kommen, können herkömmliche Schrauben problemlos montiert werden.

Metrische Schraube kann in das von EJOT ALtracs® Plus gefurchte Gewinde montiert werden

Metrische Schraube kann in das von EJOT ALtracs® Plus gefurchte Gewinde montiert werden

 

Kreisrunde Gewindegeometrie

Aus der großen Flankenüberdeckung resultieren höhere Ausreißkräfte. Durch die Kreisrunden Kontaktflächen im Gewinde entsteht eine höhere Selbsthemmung und dadurch eine höhere Schraubensicherungsfunktion. Weil mehr Gewindeflanken im Einsatz sind, ist die Akzeptanz von Bohrungstoleranzen höher.

  • Maximale Flankenüberdeckung
  • Größere Bohrungstoleranzen möglich
Kreisrunde Gewindegeometrie der EJOT ALtracs® Plus

EJOT ALtracs® Plus Schraube

Kreisrunde Gewindegeometrie

 

Gewindeformzone

  • Nicht kreisrunde Furchzone
  • Einfaches und leichtes Ansetzen der Schraube
  • Sicheres Eindringen in den Werkstoff
  • Sicheres Durchdringen der eventuell vorhandenen Gusshaut
Gewindeformzone der EJOT ALtracs® Plus

EJOT ALtracs® Plus Schraube

Gewindeformzone

Belastbarkeit der Schraubverbindung

 

EJOT ALtracs® Plus im Vergleich zu einer metrischen Schraube

Belastbarkeit der Schraubverbindung im Vergleich – EJOT ALtracs<sup>®</sup> Plus (links) und metrische Schraube (rechts)

EJOT ALtracs® Plus (links) und metrische Schraube (rechts)

Die EJOT ALtracs® Plus furcht ein spielfreies Muttergewinde in Leichtmetall. Zusammen mit dem geometrisch gestärkten Muttergewindezahn und dem Effekt der Kaltverfestigung beim Formen der Gewindegänge erzielt man, auch unter thermischer Beanspruchung, eine hohe Belastbarkeit der Schraubenverbindung. Das geformte EJOT ALtracs® Plus Gewinde erreicht darüber hinaus eine hohe dynamische Sicherheit, aufgrund des wirkenden Klemm-Momentes, ohne zusätzliche Maßnahmen wie z. B. Polyamidbeschichtung, Mikroverkapselung oder Unterkopfprofilierung.

Die EJOT ALtracs® Plus bietet folgende Kennwerte:

Gegenüber metrischer Verschraubung, Festigkeitsklasse 8.8

  • Höhere Vorspannkräfte
  • Dadurch evtl. kleinere Schraubenabmessungen einsetzbar
  • Vergleichbares Langzeitverhalten
  • Höhere Lösemomente
  • Größere axiale Auszugskräfte
    ​​​​​​​

Gegenüber metrischer Verschraubung, Festigkeitsklasse 10.9

  • Vergleichbare Vorspannkräfte
  • Vergleichbares Langzeitverhalten
  • Höhere Lösemomente
  • Größere axiale Auszugskräfte
 

EJOT ALtracs® Plus im Vergleich zu nicht kreisrunden Schrauben

Belastbarkeit der Schraubverbindung im Vergleich – EJOT ALtracs Plus (links) und nicht kreisrunde Schrauben (rechts)

EJOT ALtracs® Plus (links) und nicht kreisrunde Schrauben (rechts)

Belastbarkeit der Schraubverbindung im Vergleich – EJOT ALtracs Plus (links) und nicht kreisrunde Schrauben (rechts)


​​​​​​​Durch die Gestaltung der ALtracs® Plus Gewindegeometrie ergibt sich eine optimale Ausnutzung der Werkstoffeigenschaften.

Das bedeutet:

  • Große Montagesicherheit durch hohes Überdrehmoment
  • Hohe und konstante Vorspannkräfte durch verstärkte Muttergewindeflanken
  • Geringe Kriechneigung bei thermischer und/oder dynamischer Belastung aufgrund großer Gewindeüberdeckung
  • Reduzierung der Einschraubtiefe möglich, d. h. kürzere Schrauben, kleinere Bauteile, weniger Gewicht, günstigere Verschleißverhältnisse im Druckguss-Werkzeug
  • Gute Wiederholmontage-Eigenschaft
  • Hohe Vibrationssicherheit

Im Gegensatz zu anderen Gewindequerschnitten ist das ALtracs® Plus Gewinde auf seinem kreisrunden Umfang komplett im Eingriff und voll belastbar.

Zusammen mit der höheren Tragfähigkeit des geometrisch gestärkten Muttergewindes führt dies in der Praxis zu:

  • Höheren Vorspannkräften bei kürzeren Einschraubtiefen
  • Verbessertem Langzeitverhalten (Restklemmkraft, dynamische Sicherheit)
  • Höherer Auszugskraft
  • Gießfähigen Bohrungstoleranzen

Downloads

Mehr erfahren auf einen Klick: unsere Downloads zum Thema.

Sie wollen es bis ins Detail wissen? Laden Sie für weitere Informationen einfach die entsprechenden Broschüren herunter.

Titel Sprache Version Datei Download
Direktverschraubung
Rationelle Verbindungstechnik für Metalle, Bleche und Kunststoffe
Deutsch 03/2021 4959 kB / PDF
Deutsch 03/2021 4959 kb / PDF

Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.

Mehr zum Thema

Weiter eintauchen in die Welt der Verbindungen?

Hier finden Sie Informationen zu erfolgreichen Anwendungen und verwandten Themen.