News – 28.06.2021

360° Verbindungstechnik

Ihr Luft‑ und Raumfahrtexperte

Böllhoff akquiriert SNEP SA

Die Böllhoff Gruppe hat mit Wirkung zum 1. Juni 2021 das Unternehmen SNEP SA akquiriert, einen französischen Hersteller von Spezialverbindungselementen für die Luft‑ und Raumfahrt mit Sitz in Montbrison.

Auf diese Weise sollen die unternehmenseigenen Aktivitäten im Aerospace-Segment gestärkt werden.

Böllhoff Parabel

 

Mit der vollständigen Akquisition von SNEP baut Böllhoff seine Marktposition bei technischen Verbindungselementen für die Luft‑ und Raumfahrt weiter aus. SNEP wird künftig nahtlos in die internationalen Aerospace-Aktivitäten der Böllhoff Gruppe integriert und soll eine wichtige Rolle für den weiteren Ausbau dieses Geschäftszweiges spielen.

„Frankreich ist für Böllhoff ein wichtiger Markt im Bereich Luft‑ und Raumfahrt“, sagt Michael W. Böllhoff. „Die Übernahme von SNEP hilft uns dabei, näher an Schlüsselkunden zu sein und ihre individuellen Anforderungen künftig noch besser zu bedienen.“ Das Fertigungs‑Know‑how von SNEP erweitert die vorhandenen Fertigungskompetenzen der Böllhoff Gruppe für den Aerospace-Sektor, insbesondere in den Bereichen Drehen und Zerspanen.

Auch SNEP soll von der Zugehörigkeit zur Böllhoff Gruppe profitieren – etwa von ihrer langjährigen Erfahrung im Bereich Innovation sowie beim Fügen von Leichtbauwerkstoffen. Langfristiges Ziel der Übernahme ist es, die Entwicklungskompetenz von SNEP weiter zu stärken und so in Frankreich ein direkter Entwicklungspartner der Luftfahrtindustrie zu werden.

„Im vergangenen Jahr hat der Aerospace-Sektor stark unter den Auswirkungen der COVID‑19-Pandemie gelitten“, betont Wilhelm A. Böllhoff. „Mittelfristig rechnen wir dort mit einer Erholung des Geschäfts – und sind dank der Akquisition von SNEP dann noch breiter aufgestellt für die Anforderungen unserer Kunden.“​​​​​​​

Das Unternehmen SNEP

SNEP besteht bereits seit 1918 und ist ein etablierter Hersteller von Verbindungselementen für die Luft‑ und Raumfahrtbranche mit Sitz im französischen Montbrison. Das Produktportfolio umfasst komplexe und hochspezialisierte Elemente – von Spezialscheiben, ‑muttern und ‑buchsen über Fluid‑Fittings bis hin zu druckgefertigten Präzisionsteilen.

Mit insgesamt 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern generierte SNEP im Jahr 2020 einen Gesamtumsatz von 16 Millionen Euro. Innerhalb der Böllhoff Gruppe firmiert SNEP künftig unter dem Namen Bollhoff SNEP S.A.​​​​​​​

Über die Böllhoff Gruppe

Die Böllhoff Gruppe ist weltweit Partner für 360° Verbindungstechnik mit Montage‑ und Logistiklösungen. Seit 1877 familiengeführt, steht das Unternehmen für langfristigen Erfolg durch Innovationskraft und Kundennähe. Als Verbindungsspezialist kennt Böllhoff die spezifischen Anforderungen seiner Kunden aus allen Industrien und unterstützt sie dabei, erfolgreiche Verbindungen zu schaffen. Am Stammsitz in Bielefeld und im weltweiten Unternehmensverbund gestalten mehr als 3.000 Mitarbeitende die Zukunft der Verbindungstechnik. 2020 generierte das Unternehmen so einen Umsatz von 545 Millionen Euro.

Böllhoff ist zertifiziert nach EN 9100 als Hersteller von Produkten für die Luft‑ und Raumfahrtindustrie.

Mehr zum Thema

Weiter eintauchen in die Welt der Verbindungen?

Hier finden Sie Informationen zu erfolgreichen Anwendungen und verwandten Themen.