Suche
Land und Sprache
Ihr gewähltes Land:
Ihre gewählte Sprache:
Übernehmen

Success stories

Kupplungswerk Dresden

Manipulationsschutz – mit Sicherheit

Zug fährt durch einen Bahnhof.

Der PARRYPLUG® Manipulationsschutz für Schrauben

Für KWD bietet er eine eine schnelle und sichere Lösung, um das unbefugte Lösen von Schraubverbindungen zu verhindern.

Ausgangssituation

Ungewollte Manipulation durch Servicetechniker

Die Zahnkupplung überträgt sicher auch hohe Momente wie im Railbereich gefordert. Allerdings ist im Schienenverkehr auch immer mit starken Vibrationen zu rechnen. Das bedeutet, dass die sich hier im Einsatz befindlichen Verbindungselemente die z.B. den Flanschdeckel fixieren (hier M6x12) zusätzlich mit einem mikroverkapselten Klebstoff gesichert werden müssen, damit diese sich im Betrieb nicht selbsttätig losdrehen.

Im Schienenverkehr kann es beim Endkunden schon mal vorkommen, dass solche Kupplungen ein paar Jahre liegen bis diese als Ersatzteil zum Einsatz kommen. Hier ist es in der Vergangenheit zu Problemen gekommen, da sich die Schrauben im Betrieb gelöst hatten bzw. sogar verloren gingen. Dies führte wiederum zu Beanstandungen der Kupplungen bei KWD. Nach einigen Eskalationsgesprächen stellte sich dann heraus, dass die Service-Monteure des Endkunden bei einigen Kupplungen die Deckel geöffnet hatten, sodass die Schraubensicherung unwirksam wurde und die Schrauben sich im Betrieb lösen konnten.

Zahnkupplung in der Bahnindustrie
Die Zahnkupplung löste sich im Betrieb

Lösung

PARRYPLUG®

Der PARRYPLUG® (to parry = parieren, einen Angriff abwehren) verhindert den Werkzeugeingriff in die Innenkontur durch speziell konstruierte Axialrippen, die einen definierten und sicheren Presssitz garantieren. Der verwendete Hochleistungs - kunststoff, der Einsatzbereiche von -50°C bis +200°C erlaubt, sowie die Präzisionsfertigung stellen sicher, dass auch feinste Toleranzen von Innensechskantantrieben berücksichtigt werden können. PARRYPLUG® wird nun in der Flanschverschraubung eingesetzt um solche Manipulationen auszuschließen. Sollte der Plug entfernt worden sein, entfällt der Gewährleistungsanspruch, ähnlich wie eine Verplombung, allerdings wesentlich einfacher zu montieren. Der Plug lässt sich selbstverständlich nur zerstörend entfernen, sodass er danach nicht wieder eingesetzt werden kann. PARRYPLUG® konnte KWD überzeugen – und findet nun überall da Anwendung wo ein unbefugtes öffnen der Schrauben verhindert oder mindestens visualisiert werden soll.

 

Großaufnahme des PARRYPLUG® mit hervorgehobenen Axialrippen
Die Axialrippen des PARRYPLUG® generieren einen sicheren Presssitz.

Ergebnis

Kundennutzen

Das unbefugte Lösen von Schrauben an Maschinen und Anlagen birgt ein hohes Gefahrenpotenzial. Daher ist es oft erforderlich, ungewollte Eingriffe effektiv zu verhindern. Während konventionelle Lösungen den Schraubenantrieb unwiderruflich zerstören, bietet PARRYPLUG® einen komplett neuen und innovativen Lösungsweg.

  • Montagevorteil durch den prozess - sicheren und komfortablen Einbau
  • Optimaler Presssitz für einen hohen Manipulationsschutz
  • Saubere und optisch ansprechende Lösung
  • Entfernbar mit entsprechendem Werkzeug
  • Breiter Temperatureinsatzbereich (-50°C bis +200°C)
Einbauprinzip des PARRYPLUG® anhand von drei Schritten erklärt.
PARRY PLUG® sorgt für eine komfortable Montage dank der Handlingshilfe

WIR BERATEN SIE GERNE

Haben Sie Fragen oder ein aktuelles Projekt?

Lassen Sie es uns gerne wissen - wir melden uns bei Ihnen.

Ihr Kontakt zu uns