Schraubensicherung

SAPER LOCK®

Die Sicherungsmutter mit vollwertiger Losdrehsicherheit, selbst unter hohen dynamischen Belastungen.

Beim Thema Sicherheit sollte es keine Kompromisse geben

SAPER LOCK® Sicherungsmuttern erhöhen die Sicherheit von Schraubverbindungen.

Bei Schraubenverbindungen kann es unter dynamischer Belastung zu einem selbsttätigen Losdrehen und damit zu einem Versagen der Verbindung kommen. SAPER LOCK® verhindert dies effektiv, selbst bei starken Vibrationen.

Böllhoff Parabel

Verfahren / Prinzip

Die SAPER LOCK® Sicherungsmutter besteht aus einem Mutternkörper mit einer innenliegenden Feder. Die Konstruktion des Mutternkörpers bewirkt, dass sich die Feder bei selbsttätigem Losdrehen in den Gewindegrund legt und den Gewindebolzen umschlingt. Ein selbsttätiges Losdrehen wird verhindert.

Anwendungsbereiche

Die SAPER LOCK® Sicherungsmutter kommt vor allem dort zum Einsatz, wo hohe Anforderungen an die Schraubensicherheit gestellt werden. Im Gegensatz zu anderen Schraubensicherungen kann die SAPER LOCK® Mutter als vollwertige Losdrehsicherungen, als Verliersicherung und als Justier- und Stellelement verwendet werden. Unabhängig von der Vorspannkraft und der Härte der zu verschraubenden Bauteile.

Produktvorteile
  • Vollwertige Losdrehsicherung
  • Verliersicherung und Justiermutter
  • Wiederlösbar und wiederverwendbar, ohne Leistungsverlust
  • Einfache Verwendung
  • Effizienter Einsatz - Reduzierung von Wartungskosten

Produktvorteile

Es gibt viele gute Argumente für unsere Produkte.

Erfahren Sie mehr über Stärken und Möglichkeiten. Punkt für Punkt.

Exzellente Sicherungswirkung

Kein Losdrehen. Selbst bei starken Vibrationen und dynamischen Belastungen.

Montagefreundlich

Der Revisionshaken ermöglicht eine leichte Montage und Demontage mit handelsüblichen Werkzeugen.

Wiederverwendung ohne Verschleißerscheinungen

Beim Aufschrauben wird die Feder geweitet und es entsteht kein zusätzliches Reibmoment, womit eine Wiederholverschraubung problemlos möglich ist.

Das Gewindeschloss-Prinzip (3-in-1)

Effektives Sichern der Schraubenverbindung, Verliersicherung und Stell- und Justierfunktion.

Innovativ und zertifiziert

SAPER LOCK® Sicherungsmuttern sind weltweit patentiert.

Detailbeschreibung

 

Montage und Funktionsweise

Die innovative SAPER LOCK® Sicherungsmutter verfügt über eine Edelstahl-Feder, die in den Mutternkörper eingefasst ist. Beim Aufschrauben der Mutter weitet sich die Feder auf und legt sich nahezu reibungsfrei in den Mutternkörper. Anders als bei konventionellen Klemmmuttern ermöglicht Ihnen dies eine leichte Montage, da kein zusätzliches Reibmoment durch die Feder entsteht. Die Mutter verschleißt nicht und ist uneingeschränkt wiederzuverwenden.

Die Feder ist elastisch, sodass sie sich beim Losdrehen in den Gewindegrund legt. Dabei umschlingt sie den Gewindebolzen fest – die Schraubensicherung kann sich nicht mehr losdrehen. Selbstsichernde Muttern mit Klemmteil verhindern lediglich, dass die Verbindung auseinanderfällt. Der Vorteil mit SAPER LOCK®: Sie erhält die Vorspannkraft in der Verbindung - unabhängig von der Härte der zu verschraubenden Bauteile und von der aufgebrachten Vorspannkraft. Das macht die Anwendung mit der SAPER LOCK® Sicherungsmutter so sicher.

SAPER LOCK® Sicherungsmutter – Detailansicht  des Gewindeschloss-Prinzips

SAPER LOCK® Sicherungsmutter

Detailansicht des Gewindeschloss-Prinzips

 

Demontage

Dank des seitlich angebrachten Revisionshakens in der Feder lässt sich die SAPER LOCK® Sicherungsmutter ganz einfach demontieren. Dieser Haken wird durch einen Steckschlüsselaufsatz betätigt, wodurch der Sicherungsmechanismus gehalten wird. Anschließend lässt sich die SAPER LOCK® Sicherungsmutter ohne erhöhten Reibungswiderstand abschrauben.

SAPER LOCK® Sicherungsmutter – Detailansicht des Revisionshakens

SAPER LOCK® Sicherungsmutter

Detailansicht des Revisionshakens

 

Leistung im Junkers-Vibrationstest

Die Wirkung der SAPER LOCK® Sicherungsmutter als Losdrehsicherung kann gemessen und visualisiert werden:

Der Junker Vibrationstest gemäß DIN 65 151 ist ein bewährtes Verfahren zur Untersuchung der Sicherheit von Schraubenverbindungen unter Vibrationen und dynamischen Belastungen. Bei dem Junkers-Test werden die Verbindungselemente auf eine definierte Vorspannkraft angezogen und anschließend einer dynamischen Querbelastung ausgesetzt. Während der Belastung wird die Vorspannkraft kontinuierlich aufgezeichnet.
Die Vorspannkraft in der Verbindung konnte dank der SAPER LOCK® Sicherungsmutter bei über 80 % gehalten werden; der Test wurde damit problemlos bestanden. Bei unzureichend gesicherten Verbindungen kommt es zum Losdrehen und damit verbunden zu einem Verlust an Vorspannkraft. Nebenstehendes Diagramm zeigt das Verhalten von unzureichend gesicherten Schraubenverbindungen im Vergleich zu Schraubenverbindungen, bei denen SAPER LOCK® Sicherungsmuttern zum Einsatz kommen.

Leistung der SAPER LOCK® Sicherungsmutter im Junkers-Vibrationstest

SAPER LOCK® Sicherungsmutter im Junkers-Vibrationstest

Die Vorspannkraft einer SAPER LOCK®, einer ungesicherten Mutter und einer Sicherungsmutter im Verhältnis zur Lastspielzahl (Junkers-Vibrationstest).

Downloads

Mehr erfahren auf einen Klick: unsere Downloads zum Thema.

Sie wollen es bis ins Detail wissen? Laden Sie für weitere Informationen einfach die entsprechenden Broschüren herunter.

Titel Sprache Version Datei Download
SAPER LOCK® Mutter
Die innovative Schraubensicherung
Deutsch 8270/16.01 344 kB / PDF
Deutsch 8270/16.01 344 kb / PDF

Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.

Mehr zum Thema

Weiter eintauchen in die Welt der Verbindungen?

Hier finden Sie Informationen zu erfolgreichen Anwendungen und verwandten Themen.