Branchenlösungen

ZF Lenksysteme

Ein neuer Servoantrieb verlangt nach neuen Schrauben. Wir haben die Neuentwicklung koordiniert und konnten die Kosten senken.

Perfekt abgestimmt

Unsere Expertise schaffte die Grundlage für die effiziente Neuentwicklung des Verbindungselements.

Bei der Weiterentwicklung der Sonderschraube für ZF Lenksysteme haben wir das Projekt in unsere Hand genommen und so eine überzeugende Lösung geschaffen.

Ausgangssituation

 

Die Anforderungen hochgeschraubt

Ein Auto ohne Servolenkung? Für die meisten Menschen längst undenkbar. Automobilhersteller aus aller Welt setzen deshalb auf die Technik von ZF Lenksysteme (heute: Robert Bosch Automotive Steering). Wir wurden einbezogen, als im Rahmen einer groß angelegten Produktoptimierung verschiedene Baureihen zu einer neuen und universellen Baureihe zusammengeführt wurden. Dabei wurde das Design des Servoantriebs optimiert und sah nur noch drei statt vier Schrauben vor. Das Problem: Die Kräfte, die auf die einzelnen Schrauben einwirken, wurden zu groß für die bisher genutzten Sonderschrauben (M 6 x 144 mit Innensechsrund). Eine Modifizierung war dringend notwendig. Da die Weiterentwicklung einer Sonderschraube während eines laufenden Entwicklungsprozesses besonders komplex ist, setzte ZF Lenksysteme auf die Expertise von Böllhoff. Wir unterstützten die Entwicklung und vermittelten zwischen unserem Kunden und Schraubenherstellern.

Kundenporträt

Industrie
Automotive

Hauptsitz
Friedrichshafen

Gegründet
1915

Lösung

 

Gemeinschaftliche Entwicklung einer Sonderschraube (M6 x 140)

Im Mittelpunkt stand die komplexe Abstimmung aller Beteiligten: Automobilhersteller, ZF Lenksysteme, Schraubenhersteller und –  als Dienstleister dazwischen – wir. Dafür haben wir die Entwicklungsideen und Daten von Automobilherstellern und ZF Lenksysteme analysiert und sämtliche Parameter definiert. Vom Kopfdurchmesser über den Werkstoff bis hin zu den Produktionsprozessen. Diese Daten leiteten wir an die kooperierenden Schraubenhersteller weiter. Die dort entstandenen Muster der modifizierten Sonderschrauben wurden wiederum in unserem akkreditierten Labor geprüft. Bei jedem Entwicklungsschritt erhielten die Konstrukteure die jeweiligen Prototypen mit den kompletten Unterlagen, entsprechend der Qualitätsrichtlinien für Zulieferer von ZF Lenksysteme – umfangreiche Laborberichte, die unter anderem Ergebnisse der Salz-Sprühnebeltests, der Härteprüfungen, der Vorspannkraftuntersuchungen und der Überdrehversuche enthielten. Zudem entlasteten wir die Konstrukteure von ZF Lenksysteme, indem wir die Entwicklungsarbeit des Verbindungselements übernahmen.
Trotz der komplexen Anforderungen der Automobilhersteller an die Sonderschraube, bedingt durch die sehr engen Toleranzen zwischen Länge und Gradheit, konnten wir mit der Sonderschraube M6 x 140 mit Innensechsrund eine rundum überzeugende Lösung präsentieren.

Ergebnis

 

Geringere Kosten durch Baugruppenoptimierung

Weniger Kosten. Mehr Sicherheit. In umfangreichen Versuchsreihen konnten wir die Vorteile der neuen Sonderschraube M 6 x 140 mit Innensechsrund belegen und letzte Zweifel an der Belastbarkeit ausräumen. Trotz eines verkürzten Gewindes. Die von uns übernommene Entwicklung des Verbindungselements führte zu einer deutlichen Zeitersparnis für die Konstrukteure von ZF Lenksysteme. Durch die Baugruppenoptimierung (z.B. durch den Wegfall einer Klemmhülse) und die wirtschaftliche Modifikation der Sonderschraube konnten zudem deutliche Kosteneinsparungen erzielt werden.

Kundennutzen

  • Durchführung umfangreicher Labortests
  • Signifikante Kosteneinsparung durch Baugruppenoptimierung
  • Vermittlung von technischem Know-how
  • Bereitstellung des Lieferantenmanagements

Downloads

Mehr erfahren auf einen Klick: unsere Downloads zum Thema.

Sie wollen es bis ins Detail wissen? Laden Sie für weitere Informationen einfach die entsprechenden Broschüren herunter.

Titel Sprache Version Datei Download
Erfolgsstory
Umsetzung eines hochkomplexen Verbindungselementes durch erfolgreiche Entwicklungspartnerschaft
Deutsch 0307/09.01 97 kB / PDF
Deutsch 0307/09.01 97 kb / PDF
Anwendungstechnische Beratung
Systemoptimierung in der Verbindungstechnik
Deutsch 8505/10.01 701 kB / PDF
Deutsch 8505/10.01 701 kb / PDF

Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den kostenlosen Adobe Acrobat Reader.

Mehr zum Thema

Weiter eintauchen in die Welt der Verbindungen?

Hier finden Sie Informationen zu erfolgreichen Anwendungen und verwandten Themen.